Sie sind hier: Der Verein » Presse aktuell

Pressemitteilungen.........Pressemitteilungen.........Pressemitteilungen.........Pressemitteilungen.........Pressemitteilungen.........Pressemitteilungen.........Pressemitteilungen.........Pressemitteilungen.........Pressemitteilungen.........Pressemitteilungen.........Pressemitteilungen.........Pressemitteilungen.........


Echo Langenhagen 23.03.2019

Viel für unterschiedliche musikalische Geschmäcker

Die Orchester spielten beim Jahreskonzert groß auf.
Die Orchester spielten beim Jahreskonzert groß auf.

Tolle familiäre Atmosphäre bei Jahreskonzert der Langenhagener Akkordeonfreunde

Langenhagener Akkordeonfreunde. Jetzt gaben die Langenhagener Akkordeonfreunde ihr Jahreskonzert 2019 in der Aula des Schulzentrums und damit bereits zum zweiten Mal in Folge im Frühjahr. .
Belohnt wurden alle Gäste mit einer tollen familiären Atmosphäre, die von der Bühne hin zu den Rängen und zurück schwappte. Den Anfang machte das Orchester „Vive l’Accordeon“ und begeisterte mit dem bekannten Stück „Veronika der Lenz ist da“. Zum interessierten Zuhören, wenn nicht gar Raten, luden die Spieler des Orchesters mit dem Potpourri „Beliebte Operettenmelodien ein, da die einzelnen Titel in der Moderation nicht genannt wurden. Das Publikum dankte den Einsatz der Spieler von „Vive l’Accordeon“ mit tosendem Applaus und forderte sie zu einer Zugabe auf, bevor gemäß Programm das Orchester Con Brio die Bühne betreten durfte.
„Con Brio“ begann seinen kontrastreichen Part zunächst mit der Ballade „Irish Dream“ gefolgt von „Toss the Feathers“ mit dem typischen irischen Tempo bei dem die Finger der Spieler über Tasten gewissermaßen tanzen. Durch das Ergebnis dieser „Finger-Tänze“ waren Spieler und Publikum gleichermaßen erstaunt. Ruhiger, dennoch nicht minder stimmungsvoll ging es nach „Auld Lang Syne“ in die Pause.
Im zweiten Teil erwartete die Zuhörer sehr viel Abwechslung für unterschiedliche musikalische Geschmäcker, unter anderem mit „Tango Primavera“ und „Danza Kuduro“. Garniert wurde das Konzert wieder einmal mit dem Gesang von Kathrin Lehmann und Beatrice Senftleben, insbesondere verzauberten sie mit dem Titellied des Films Dirty Dancing „(I‘ve Had) The Time of My Life“ aus dem Jahr 1987 das Publikum. Mit „Je Veux“ hatten die beiden Sängerinnen ihre Premiere ein Lied auf Französisch zu singen und für die Spieler war gleichzeitig ein ebenso forderndes Stück. Den Abschluss der Gesangstücke bildete das jazzige Stück „Street Life“ bevor sich die Langenhagener Akkordeonfreunde mit der bekannten Melodie „Caravans“ verabschiedeten. Unter donnerndem Beifall entlockten die begeistern Zuhörer dem Orchester zwei Zugaben, die die Spieler natürlich sehr gern darboten.
Nach dem Konzert ist vor dem Konzert. Die Spieler bereiten sich nun auf eine Konzertreise im Frühsommer an die Ostsee vor, bevor nach den Sommerferien die Proben auf das nächste Jahreskonzert, natürlich wieder im Frühjahr (2020), beginnen.

 

Echo Langenhagen 07.03.2019

Das erste große Highlight

Das Orchester 'Con Brio' ist auch mit von der Partie.
Das Orchester "Con Brio" ist auch mit von der Partie.

Die Akkordeonfreunde lade zum Jahreskonzert im Frühjahr ein

Langenhagener Akkordeonfreunde. Die Langenhagener Akkordeonfreunde laden für Sonnabend, 16. März, um 15 Uhr in der Aula des Schulzentrums Langenhagen zu ihrem Jahreskonzert 2019 ein. Es ist das zweite Jahreskonzert, das seit der Terminumstellung im Frühjahr stattfindet und stellt sowohl für die Langenhagener Akkordeonfreunde mit ihren Orchestern „Vive l’Accodéon“ und „Con Brio“ als auch für das Publikum das erste große Highlight des Jahres dar.
Die Vorbereitungen der Spieler und der musikalischen Leiterin Olga Debrere befinden sich in den letzten Zügen, so wurde bereits zum zweiten Mal in diesem recht jungen Jahr ein Übungswochenende eingelegt, um den Gästen des Konzerts wieder ein besonderes Erlebnis bereiten zu können.
Unter anderem warten auf die Zuhörer sehr unterschiedliche irische Klänge, bekannte, moderne Stücke mit echtem Ohrwurmpotenzial sowie Melodien aus Film und Fernsehen, wie beispielsweise aus dem Film „Dirty Dancing“. Auch werden bekannte Klassiker aus den 70er und 80er Jahren von Queen in einem Medley zu hören sein. Natürlich dürfen die Höhepunkte „Je Veux“ und „Street Life“ mit dem Gesang von Beatrice Senftleben und Katrin Lehmann nicht fehlen, der alle im Saal und auf der Bühne befindlichen Personen verzaubern wird.
Es wird wieder ein abwechslungs- und umfangreiches Kuchenbuffet, Kaffee und weitere Getränke geben, die das Erlebnis Jahreskonzert abrunden. Die Langenhagener Akkordeonfreunde freuen sich sehr auf Ihren Besuch.

https://www.extra-verlag.de/langenhagen/vereine/das-erste-grosse-highlight-d101771.html

 

Aktueller Zeitungsartikel, gemeldet an Echo-Langenhagen

Mai 2018

Stimmung mit Western, Krimi, Rock und Sonne -
Ein Jahreskonzert im Frühling

Mit ihrem Jahreskonzert haben die Langenhagener Akkordeonfreunde in der Aula des Schulzentrums Langenhagen sich und vor allem jedoch den Gästen einen sehr schönen, unterhaltsamen Nachmittag beschert und diese mit ihrer Musik nachhaltig beeindruckt, sodass das Publikum nicht genug davon bekommen konnte.

Nach der Eröffnungsrede übernahmen die Moderatorinnen Kathrin Lehmann und Sieglinde Lindemann. Unter der Leitung von Olga Debrere begann das Orchester Vive l’Accordéon mit dem Walzer „Wellenspiele“. Die Welle schwappte dabei auf die Zuhörer über, sodass diese beim nächsten Stück die bekannten Lieder aus dem „Volksliederpotpourri“ mitsangen. Auch wenn im Programm ein Wechsel des Orchesters anstand, machte der Applaus deutlich, dass Vive l’Accordéon nicht ohne eine Zugabe von der Bühne entlassen werden konnte. Nach der kurzen Umbaupause komplettierte das Orchester Con Brio den ersten Teil des Konzerts mit Stücken wie „Libertango“, „Belle of the Ball“ und verabschiedete das Publikum mit Ohrwürmern der populärsten italienischen Liedern aus den 70er Jahren mit dem Medley „Italo Pop-Hits“ in die Pause.

Der zweite Teil des Konzerts begann spontan, in dem die Spieler aus der Con Brio Rhythmusgruppe „Let me Entertain You“ anstimmten und dadurch das Ende der Pause einläuteten. Mit fließenden Übergängen bauten die weiteren Spieler der verschiedenen Stimmen, die nach und nach hinzukamen, das Klangbild auf und feierten dann gemeinsam mit dem Publikum den Beginn des zweiten Teils auf der Bühne.

Für Gänsehaut Momente sorgte das Medley „Morricone Special“ vor allen bei den Spielern und frischen Wind brachte das kleine, durch die Zuhörerränge trabende Pferdchen. Dass Orchester Con Brio auch ganz anders kann, zeigten die Spieler mit „Bohemian Rhapsody“ der Band Queen und wurden durch das Publikum mit lang anhaltendem Applaus belohnt.

Szenenapplaus gab es für den Schrei im Kriminaltango aus dem Medley „Krimi-Puzzle“, der die Konzertbesucher ebenso überrascht hat, wie die Darbietung des erschossenen „Opfers“, die so gut gespielt wurde, dass sogar dem Darsteller zur Hilfe geeilt wurde.

Ob im Frühjahr oder Herbst, darf natürlich auf keinem Jahreskonzert der Gesang von Beatrice Senftleben und Kathrin Lehmann fehlen, die gemeinsam mit dem Orchester während des Stücks „Skyfall“ ein so imposantes Klangbild erschufen, dass selbst die Spieler immer aufs Neue beindruckt. Mit „Walking on Sunshine“ sorgte neben dem Gesang auch sonnige Einlagen der Spieler für eine fantastische Stimmung im Saal. Die sehr gute Stimmung hielt bis zum Schluss und darüber hinaus an, sodass sich das Publikum nicht mit einer Zugabe zufrieden gab. Es führte die Spieler erneut zu einer spontanen Aufführung von „Let me Entertain You“.

Man kann zusammenfassen, dass die Spieler der Orchester und das Publikum gleichermaßen Spaß an dem Konzert hatten und sich nun bereits auf das nächste Jahreskonzert  freuen.

Zwischendurch ist das Orchester „con brio“ aber noch bei verschiedenen Veranstaltungen in Langenhagen und der Umgebung zu hören. Schauen Sie einfach in unseren Veranstaltungskalender unter www.langenhagener-akkordeonfreunde.de.